SWB Bus und Bahn

SWB Bus und Bahn

„Mit der BI-Lösung von COSMO CONSULT können wir das Potenzial unserer Daten nicht nur unkomplizierter, sondern auch umfassender nutzen. Zum Beispiel ist es uns jetzt möglich, mit wenigen Klicks Vertriebsdaten geovisualisiert abzurufen.“ 

Yannick Bachteler, IT-Manager für Datenbank- und BI-Systeme, Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH

Unternehmensprofil

Logo SWB Bus und Bahn Logo

SWB Bus und Bahn betreibt als kommunales Verkehrsunternehmen in Bonn und dem Bonner Umland 214 Linienbusse auf 48 Linien. Außerdem rollen unter den Fahnen der SWB rund 100 Bahnen im Straßenbahn- und Stadtbahnverkehr. Gemeinsam mit den Elektrischen Bahnen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises (SSB) befördert das Verkehrsunternehmen jährlich ca. 92 Millionen Fahrgäste mit insgesamt 48 Buslinien, davon sechs Gemeinschaftslinien und zehn Nachtbuslinien, plus sechs Stadtbahnlinien und drei Straßenbahnlinien im Bonner Stadtgebiet, in Siegburg und Bad Honnef. Die SWB Bus und Bahn ist über eine Beteiligungsgesellschaft 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Bonn und nimmt am Verkehrsverbund Rhein-Sieg teil. 

Ausgangssituation

Ungenutzte Synergiepotenziale

Qualität im Dienst des Kunden ist für die SWB Bus und Bahn eng mit Innovationsleistungen verknüpft. Dazu gehört auch die fortlaufende Optimierung von Geschäftsprozessen.  

Das Verkehrsunternehmen wollte Synergien durch die direkte Verknüpfung von Daten aus unterschiedlichen Quellsystemen nutzen. Diese Quellsysteme wurden häufig nur von einem Fachbereich genutzt, womit auch die jeweiligen Daten mehr oder minder im Fachbereich verblieben. Ziel war es, mehr Transparenz über das gesamte Unternehmen zu gewinnen und Optimierungspotenziale für unterschiedlichste Prozesse zu identifizieren. Zudem sollte die Qualität der Daten verbessert werden, um den zukünftigen Anforderungen digitaler Geschäftsprozesse genügen zu können.

„Bisher liefen bei uns große Teile der Analytik und des Reportings auf Basis von Excel. Der manuelle Aufwand, die Fehleranfälligkeit und die mangelnde Agilität passten nicht mehr zu unserem Digitalisierungskurs und den wachsenden Informationsbedürfnissen in den Fachabteilungen“, bestätigt Yannick Bachteler, IT-Manager für Datenbank- und BI-Systeme bei der Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH.

Kernanforderung zentrale Datenbasis

Im Vordergrund der Suche nach einer geeigneten Analyse- und Reportinglösung stand für das Verkehrsunternehmen das Thema Datenintegration: So sollten alle relevanten Daten zentral in einem Single Point of Truth bereitgestellt werden, sodass alle Mitarbeitenden aus sämtlichen Fachabteilungen mit dem gleichen, konsistenten Datenbestand arbeiten können. Zudem standen eine hohe Benutzerfreundlichkeit und Analyseflexibilität auf dem Wunschzettel an die Software.

Die Projektumsetzung sollte im Schulterschluss mit einem IT-Dienstleistungsunternehmen erfolgen, das auch bei der Toolauswahl unterstützen sollte.

Lösung

COSMO CONSULT entscheidet Ausschreibung für sich

Bei der Suche nach einem geeigneten Partner stellte SWB hohe Anforderungen. So wurden in der Ausschreibung unterschiedliche organisatorische und fachliche Konzepte zu Themen wie Projektmanagement und ETL-Prozessen gefordert sowie in Gesprächen spezifische fachliche Fragestellungen geklärt, um die Kompetenz des zukünftigen Partners genau zu prüfen. Wichtig war auch, dass man ausreichend Expertise durch Referenzen im ÖPNV-Umfeld vorweisen konnte.

„Das Know-how über BI- und Data-Integrationstechnologien sowie das umfassende Branchenwissen und die bereits erfolgreich für Verkehrsunternehmen realisierten BI-Projekte haben uns überzeugt, mit COSMO CONSULT den richtigen Partner an Bord zu nehmen“, sagt Yannick Bachteler.

Power BI punktet mit Funktionalität und Lizenzmodell

In einem Auftaktworkshop mit Vertretern aus den Bereichen Datenbank- und BI-Systeme sowie Digitalisierung und Verkehrstelematik wurden Rahmenbedingungen und die Vorgehensweise für das Projektmanagement spezifiziert. Sehr gut bei SWB Bus und Bahn angekommen ist die kollaborative Arbeitsweise über Microsoft Azure DevOps. Dadurch wurde von Anfang an eine sehr enge und direkte Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten sowie eine gute Einführung in die Benutzung der Lösung ermöglicht.
Um ein passendes Softwareprodukt zu identifizieren, wurden die Anforderungen von SWB Bus und Bahn anhand eines umfassenden Fragebogens erhoben. Als für die Voraussetzungen und Erfordernisse des Verkehrsunternehmens am besten geeignete Lösung erwies sich Microsoft Power BI. Ausschlaggebend waren die vielfältigen Selfservice- und Unternehmensanalysefunktionen, die hohe Benutzerfreundlichkeit und das attraktive Lizenzmodell.
 

Sukzessive Realisierung

Schrittweise erfolgte dann die Realisierung der BI-Applikation für die Fachbereiche.
Grundlage bildeten einzelne, remote durchgeführte Workshops mit den Verantwortlichen in den Fachbereichen. Es wurden notwendige Datenquellen identifiziert und an die Zielgruppe angepasste Berichte konzipiert. 
Insbesondere profitierte SWB Bus und Bahn von dem profunden Branchenwissen von COSMO CONSULT. Dadurch war zum einen eine unkomplizierte fachliche Kommunikation mit den einzelnen Abteilungen möglich. Zum anderen waren die Berater in der Lage, nicht nur die Sicht der jeweiligen Fachabteilung zu sehen, sondern auch Synergiepotenziale zwischen den einzelnen Fachabteilungen zu identifizieren. Das hat für hohe Effizienz gesorgt, sodass der Zeitplan trotz der zwischenzeitlich eingetretenen Corona Lage eingehalten werden konnte und das Verkehrsunternehmen über eine gut strukturierte BI-Landschaft verfügt.

„COSMO CONSULT bringt nicht nur technologisches Know-how mit, sondern auch umfassendes Expertenwissen über die ÖPNV-Branche. Dadurch wurden wir zielführend beraten, und die Abstimmungen mit den Fachbereichen verliefen sehr effizient.

Yannick Bachteler, IT-Manager für Datenbank- und BI-Systeme, Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH

Einsatzbereiche und Nutzen

SQL-Datenbank als Single Point of Truth

Realisiert wurden zunächst Berichte für die Bereiche Vertrieb, Verkehrsplanung, sowie Fahr- und Dienstplanung. Die berichtsrelevanten Daten stammten aus Quellsystemen wie dem Betriebsleitsystem, der IVU.suite, die bei SWB Bus und Bahn für die Verkehrs-, Fahr- und Dienstplanung zum Einsatz kommt, sowie aus der im Vertrieb genutzten Software Patris und einem SAP-Modul, aus dem in aggregierter anonymisierter Form Daten zu Personalkosten exportiert wurden. Für die Nutzung in Power BI erfolgte die Datenbereitstellung über ein zentrales Data Warehouse. Die Erstellung des Datenmodells und den Aufbau des SQL-basierten Data Warehouse übernahm COSMO CONSULT. Verarbeitet wurden sowohl Echtzeitdaten als auch turnusmäßig (z. B. monatlich) aktualisierte Daten.

Detaillierte Vertriebsanalysen – Effiziente Fahrplananalysen

Als erster Fachbereich hat der Vertrieb produktiv mit der BI-Lösung gearbeitet. Besonders gut kam bei den Mitarbeitenden die Pivot-Tabelle an, die alle Verkaufsdatensätze klassifiziert nach den Vertriebswegen grafisch visualisiert. Und zwar ohne, dass wie vorher Daten zeitaufwändig in Excel bearbeitet werden mussten. Die fertigen Berichte stehen jetzt einfach zur Verfügung und werden automatisch aktualisiert. Die Zahlen können nach Dimensionen wie Zeit bis auf die genaue Stunde, das Produkt sowie die Vertriebsstelle, über das der Ticketkauf getätigt wurde, aufgeschlüsselt werden. Möglich ist der Drilldown bis auf den einzelnen Kauf. 


Für SWB Bus und Bahn ist vor allem die geovisualisierte Darstellung der Verkäufe nach Vertriebsstelle ein Gewinn: „Wir können durch die Zusammenlegung von Ist-Fahrdaten mit den Verkaufsdaten der mobilen Automaten in den Fahrzeugen auf die nächste Haltestelle gemappt sehen, wo ein Ticket in einer Bahn und wann verkauft wurde. Da unser Vertriebssystem diese Daten vorher nicht zur Verfügung stellte, war die Verschneidung der Vertriebsdaten mit den Betriebsdaten ein gutes Beispiel dafür, welchen Mehrwert verschnittene Daten bringen können.“ Aus solchen Informationen kann die Verkehrsgesellschaft Erkenntnisse gewinnen, ob ein stationärer Automat an einer Haltestelle noch relevant ist respektive ob aufgrund der mobilen Automaten oder digitalen Vertriebskanäle auf diesen teuren Vertriebsweg verzichtet werden kann.


SWB Bus und Bahn profitiert zudem von der gestiegenen Anzahl an Kennzahlen, die generiert werden. Dadurch lassen sich zum Beispiel Optimierungspotenziale für die Fahr- und Dienstplanung einfach aufdecken. Die Kennzahlen – etwa zur Vergütungsstruktur oder effektiven Arbeitszeit oder zum Personal- und Dienstplanwirkungsgrad – lassen sich per Knopfdruck nach Verkehrsmittel, Verkehrsgesellschaft sowie nach Verkehrsträger filtern. Zudem lassen sich die Informationen sowohl für das laufende Jahr als auch für die vergangenen fünf Jahre anzeigen. 
„Unser Ziel ist es, schneller und flexibler an entscheidungsrelevante, valide und verständlich visualisierte Daten als Grundlage für Entscheidungen zu kommen“, sagt Yannick Bachteler abschließend. „Mit der BI-Lösung kommen wir diesem Ziel einen großen Schritt näher.“
 

Zukunft

Der Ausbau der Lösung ist in Planung. Es werden sowohl zusätzliche Datenquellen angebunden und neue Berichte entwickelt als auch vorhandene Reports optimiert. Ein Beispiel ist die Nutzung von Daten zu EBE-Fällen (Erhöhtes Beförderungsentgelt) für die Einsatzplanung der Prüferteams. Geplant ist zudem, neben vordefinierten Reports für das obere und mittlere Management, Self Service-BI-Möglichkeiten zu etablieren, sodass die Mitarbeitenden auf allen Hierarchieebenen und Fachabteilungen eigenständig Analysen und Berichte nach ihrem individuellen Informationsbedarf erstellen können. Die Verkehrsgesellschaft hat hierzu einen Prozess definiert, in dessen Rahmen Auswertungsideen gesammelt und in einer Expertenrunde strategisch bewertet werden, um die BI-Applikationslandschaft effizient weiterzuentwickeln. Auch an der Ausschreibung für dieses Folgeprojekt wird sich COSMO CONSULT aufgrund der guten Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit SWB Bus und Bahn beteiligen.

Lösung im Überblick

Kunde
Stadtwerke Bonn Verkehrs-GmbH

Branche
ÖPNV

Region
Deutschland (Bonn)

Mitarbeiterzahl
über 860

Systemlandschaft
In der ersten Stufe 8 verschiedene IT-Systeme
(ITCS, Patris, IVU, suite, SAP, BOOM und weitere)

Time to value
Wenige Monate

Ihr Ansprechpartner:
Michael Wilp

Product Marketing Manager
COSMO CONSULT Gruppe

Kontaktieren Sie uns!

COSMO CONSULT Deutschland

COSMO CONSULT Berlin
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin
+49 30 343815-0
+ 49 30 343815-111
E-Mail
COSMO CONSULT Bielefeld
Lagesche Straße 100
33813 Oerlinghausen
+49 5202 99480
+49 5202 9948-29
E-Mail
COSMO CONSULT GmbH Bremen
Edisonstraße 2
28816 Stuhr-Brinkum
+49 40 1877575-0
+49 40 7344205-10
E-Mail
COSMO CONSULT GmbH
Am Brauhaus 12
01099 Dresden
+49 351 811307-0
+49 351 811307-10
E-Mail
COSMO CONSULT GmbH
Friesenweg 4 | Marzipanfabrik Haus 14
22763 Hamburg
+49 40 7344205-0
+49 40 7344205-10
E-Mail
COSMO CONSULT GmbH Köln
ABC-Tower Köln
Ettore-Bugatti-Straße 6-14
51149 Köln
+ 49 251 2083950-0
+ 49 251 2083950-1
E-Mail
COSMO CONSULT Leipzig
Neumarkt 14
04109 Leipzig
+49 351 811307-0
+49 351 811307-10
E-Mail
COSMO CONSULT TIC
Listemannstr. 10
39104 Magdeburg
+49 391 25497 - 0
+49 391 25497-20
E-Mail
COSMO CONSULT BI GmbH
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
+49 89 44234902
+49 89 44234903
E-Mail
COSMO CONSULT GmbH
Von-Steuben-Straße 10/12
48143 Münster
+49 251 20839-500
+49 251 20839-501
E-Mail
COSMO CONSULT SI GmbH
Mühlstraße 17
92318 Neumarkt in der Oberpfalz
+49 91814088 0
E-Mail
Neumeyerstr. 24
90411 Nürnberg
+49 911 430739-0
+49 911 430739-100
E-Mail
COSMO CONSULT GmbH
Konrad-Zuse-Straße 5
71034 Böblingen
+49 911 430739-0
+49 911 430739-100
E-Mail
John-Skilton-Str. 2
97074 Würzburg
+49 931 809968-00
+49 931 809968-01
E-Mail