Pressemeldung, Produkt, Entwicklung

Neue ERP-Version: Microsoft Dynamics NAV 2018 offiziell vorgestellt

Gero Brinkbäumer04.12.2017

Wie bereits im Rahmen der diesjährigen Directions EMEA-Partnerkonferenz in Madrid angekündigt, hat Microsoft die Verfügbarkeit der neuesten Version von Microsoft Dynamics NAV (vormals Navision) zum 01. Dezember 2017 offiziell bekannt gegeben. Microsoft Dynamics NAV 2018 führt die bewährte ERP-Produktlinie der weltweit eingesetzten Businesslösung für mittelständische Unternehmen mit zahlreichen Verbesserungen und neuen Funktionalitäten fort. Dabei verfolgt Microsoft auch mit der Veröffentlichung der aktuellen NAV-Version konsequent die Transformationsstrategie hin zu einer vereinheitlichten cloudbasierten Businessplattform.

Die Highlights von Microsoft Dynamics NAV 2018 konzentrieren sich im Wesentlichen auf drei Bereiche: die Verbesserung von Kernfunktionalitäten, eine native Vernetzung der ERP-Infrastruktur mit Diensten, Services und Office-Prozessen sowie die weitere Verbesserung der Anwender-Schnittstelle inklusive der intuitiven Anpassbarkeit des Systems an individuelle Anforderungen. Besondere Erwähnung verdient dabei die tiefgehende Integration von Office 365 durch die Nutzung des „Common Data Service“ (CDS) – einer zukunftsweisenden Datenplattform, die für den reibungslosen Informationsaustausch zwischen sämtlichen Microsoft-Businessanwendungen, Apps und Services sorgt.

Mit Dynamics NAV 2018 liefert Microsoft zudem eine Fülle an neuen Funktionalitäten und Detailverbesserungen: Neben Debitoren und Kreditoren können nun beispielsweise auch Mitarbeiter direkt in Buchungsblättern ausgewählt werden, wobei wie in den allgemeinen Personenkonten bei der Buchung Mitarbeiterposten entstehen – ein vielfach nachgefragtes Feature, das vor allem bei der Auszahlung von Reisekosten nützlich ist. Weitere Verbesserungen betreffen unter anderem die neuen zentralisierten Einrichtungsoptionen, mit denen die Erstellung neuer Mandanten deutlich vereinfacht wird, die Möglichkeit, Projektrechnungen zu stornieren, Einkaufsbestellungen direkt aus Verkaufsaufträgen anzulegen und Intercompany-Transaktionen zu automatisieren.

Als Weiterführung und Fortentwicklung des klassischen On-premises-Modells, also einer von Anwenderunternehmen mit eigener Infrastruktur betriebenen ERP-Lösung, ist Microsoft Dynamics NAV 2018 ein starkes Bekenntnis zu den Bestands- und Neukunden, die ihr traditionelles Betriebsmodell nicht ändern wollen und zu den Anforderungen spezifischer Branchen, bei denen der Einsatz von Cloud-Services etwa aus Compliance-Erwägungen nicht in Frage kommt. Zugleich basiert das 2018er Release auf den neuesten Microsoft-Technologien und bietet damit ebenso wie das Cloud-Portfolio von Microsoft eine zugleich solide, umfassende und zukunftssichere Plattform für die digitale Abbildung moderner Geschäftsprozesse.

Die Zukunft hat Microsoft ebenfalls bereits skizziert: Im Frühjahr des kommenden Jahres soll neben einem R2-Update der aktuellen On-premises-Version Dynamics NAV 2018 auch die neue Cloud-Lösung Dynamics 365, die derzeit noch unter dem Arbeitstitel „Tenerife“ firmiert, erscheinen. Beide Lösungswelten werden bereits auf derselben Codebasis aufbauen. Im nächsten Schritt ist dann geplant, sie zu einer Lösung zu verschmelzen, welche wahlweise in Eigenregie oder als Cloud- bzw. SaaS-Lösung betrieben werden kann. „Anstatt verschiedene Versionen (z. B. "Business Edition" und "Enterprise Edition") anzubieten, konzentrieren wir uns darauf, dass Unternehmen ihre Geschäftsanwendungen preisbewusst wählen können, je nach Art und Umfang des individuellen Bedarfs“, so Alysa Taylor, Geschäftsführerin des Bereichs Business Apps & Strategy bei Microsoft.

„Das neue Release von Microsoft Dynamics NAV ist zugleich ein Höhepunkt und ein Wendepunkt in der Microsoft-ERP-Entwicklung“, erläutert Uwe Bergmann, Vorstandsvorsitzender von Europas führendem Microsoft Dynamics-Partner COSMO CONSULT. „Die klassischen ERP-Funktionalitäten von NAV haben damit einen Reifegrad erreicht, der es mit Recht zur besten Lösung für Mittelständler macht, die der Markt bietet. Zugleich werden auch neue und flexible Deployment-Modelle, Cloud-Szenarien und digitale Services immer interessanter für unsere Kunden. Mit Microsoft Dynamics NAV 2018 setzen Anwenderunternehmen auf Spitzentechnologie, die ihnen Investitionssicherheit bietet und darüber hinaus vollkommen neue Möglichkeiten für die Weiterentwicklung ihrer IT-Strategien eröffnet.“

Beitrag teilen

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar verfassen