Markttrends, Produkt

Data Analytics in der Cloud

Björn Lorenz08.08.2017

Deshalb ist die Cloud der beste Ort für Datenanalysen

Big Data, Data & Analytics, Business Intelligence – Themen, die seit vielen Jahren für Aufmerksamkeit sorgen: bei Beratern und Softwareanbietern, in der Wissenschaft und der Fachpresse. Fragt man jedoch im Mittelstand nach, fallen die Antworten oft ernüchternd aus. Kein Handlungsbedarf, heißt es dort schlicht. Für uns kein Thema. In vielen Betrieben ist die Unternehmenssoftware das einzige Analysewerkzeug. Werden spezielle Lösungen für die Datenanalyse eingesetzt, ist die Zahl der Quellen meist überschaubar.

Herkömmliches Reporting genügt nicht mehr

Data Analytics

Alles nicht verkehrt, doch diese Technik repräsentiert die Methoden und Anforderungen der Vergangenheit. In einer vernetzten, digitalen Welt reicht das nicht mehr aus. Allein schon wegen der Datenmenge: Relevante Informationen stammen nicht mehr aus den eigenen Systemen. Sie kommen von Kunden, Lieferanten, Sensoren, Maschinen oder Social-Media-Kanälen. All diese Daten müssen gespeichert, analysiert, gefiltert und aufbereitet werden. Mit Maus und Sachverstand ist das nicht mehr zu bewältigen.

Data & Analytics besser in die Cloud

In einem früheren Beitrag haben wir erklärt, warum Integration künftig primär in der Cloud stattfinden sollte. Wenn schon sämtliche Informationsströme in der Cloud zusammenfließen, was liegt dann näher, als genau hier die Datenanalyse zu positionieren? Tatsächlich ist die Cloud herkömmlichen Analysewerkzeugen überlegen:

  • Sie ist unbegrenzt skalierbar. Steigt das Datenvolumen – und das wird es – lassen sich Performance und Kapazität per Mausklick erweitern.
  • In der Cloud gibt es intelligente Analysewerkzeuge wie etwa Microsoft Azure Machine Learning. Mit lernfähigen Algorithmen selektiert, analysiert und interpretiert die Künstliche Intelligenz umfangreichste Datenbestände. Relevante Informationen werden automatisch entscheidungsorientiert aufbereitet. Statt aufwendige Analysen zu fahren, bewertet man am Ende nur die Ergebnisse und kann sofort reagieren.

Datenanalyse als Dienstleistung

Dass sich der Charakter von Data & Analytics in der Cloud verändert, ist also keinesfalls übertrieben. Das ist auch nötig, denn mit herkömmlichen Mitteln wird man den Herausforderungen der Digitalisierung – rasant wachsendes Datenvolumen, steigende Kundenanforderungen, ständige Marktänderungen – kaum gerecht. In der Cloud entwickeln sich Datenanalysen hingegen vom Management-Werkzeug zum Management-Service.

Nutzen Sie die Chancen der Digitalisierung für sich und Ihr Unternehmen. Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg in die Cloud.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Dann diskutieren wir darüber, wie Ihr Unternehmen von den aktuellen Trends profitiert.

Beitrag teilen

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar verfassen