Erfolgsgeschichte, Pressemeldung

Gerdes Kunststoff-Technik GmbH wechselt zur COSMO CONSULT

Anne Raack08.12.2011

Die Gerdes Kunststoff-Technik GmbH hat sich entschieden ihre Microsoft Dynamics NAV Lösung zukünftig von Cosmo Consult betreuen zu lassen. Anlass für den Wechsel war die erfolgreiche Zusammenarbeit im Spezialbereich EDI (Electronic Data Interchange). Im Zuge des Partnerwechsels hat die Gerdes Kunststoff-Technik GmbH über Cosmo Consult einen 3-Jahres-Wartungsvertrag abgeschlossen. Eine weitere Vertiefung der Zusammenarbeit ist bereits geplant.

„Die Betreuung im Bereich EDI hat uns überzeugt. Schnell und kompetent. Deshalb haben wir uns für Cosmo Consult entschieden.“ so Stefan Wolff, ERP-Verantwortlicher bei der Gerdes Kunststoff-Technik GmbH.

Gerdes Kunststoff-Technik steht seit 1959 für präzise Kunststoffspritzgusstechnik. Kunden schätzen das mittelständisches Unternehmen, das Kunststoffspritzgussteile mit höchster Qualität herstellt und "Just in time" anliefert.

Über die Entwicklung bis hin zur Konstruktion von Formen für neue Ideen im Mehrkomponenten- und Verbundspritzguss – die Gerdes Kunststoff-Technik ist durch langjährige Erfahrung und umfassendes Know-how in diesem Bereich ein kompetenter Ansprechpartner für die Kunden, denn diese Technologien reduzieren Arbeitsgänge an den Produkten.

Ob Drucken, Lackieren, Fräsen oder das Ultraschallschweißen von Kunststoffteilen: Vor dem Hintergrund einer möglichst effizienten Supply Chain übernimmt Gerdes immer mehr Aufgaben, die über die reine Technik des Kunststoffspritzguss weit hinausgehen.

Heute umfasst das Kunststoffspritzguss-Spektrum alle Standard- und Spezialthermoplaste im Ein- und Mehrkomponentenverfahren, welche sich in bestimmten Temperaturbereichen immer wieder neu in Form bringen lassen. Vier bekannte Beispiele sind ABS, Polyamid, Polycarbonat und PMMA.

Maximale Qualität, enge Partnerschaften zu den Kunden, hohes Engagement und Flexibilität haben letztlich den Grundstein für Erfolg und ausgewogenes Wachstum gelegt. Dies lässt sich unter anderem durch stetig steigende Mitarbeiterzahlen und einen zweiten Fertigungsstandort belegen. Heute sind für Gerdes 350 Mitarbeiter tätig, seit 1997 nicht nur am Hauptsitz in Extertal, sondern auch in Poznan.

Beitrag teilen

Schlagworte

Keine Tags vorhanden.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Kommentar verfassen