Digitalisierung

Wie der Fokus auf digitale Transformation den Projekterfolg sichert!

Michael Degroute24.08.2021

Digitale Transformation – Fokus auf Transformation!

Wir leben in einer schnelllebigen Welt, die, auch auf Grund modernerer Technik, immer schneller wird. Was gestern noch modern und hip war, kann morgen schon überholt und veraltet sein. Was bei Kunden noch vor 2 Jahren einen Wow-Effekt erzeugt hat, wird heute vorausgesetzt. Doch welchen Einfluss hat diese Tatsache auf die digitale Transformation in Unternehmen?

COSMO Beratung

Alle Infos zur neuen COSMO Beratungssparte Business Design.

Jetzt mehr erfahren!

Alle 5 bis 10 Jahre ein neues ERP- und CRM-System?

In den allermeisten Unternehmen kommt der Zeitpunkt, an dem die bestehenden Systeme hinterfragt werden. Dies hat verschiedene Gründe. Das System kann historisch gewachsen und nicht mehr modern genug oder einfach aus dem Support gelaufen sein. Oder es haben sich einfach die Anforderungen geändert, die nicht mehr oder nur schwer im bestehenden System abgebildet werden können.

Meist werden dann Anforderungen gesammelt, mit den einzelnen Abteilungen abgestimmt und die Unterlagen an potenzielle Softwarehersteller bzw. Implementierungspartner geschickt. Im Endeffekt will man meistens das alte System und noch die ein oder andere zusätzliche Funktionalität.

Fazit: Alter Wein in neuen (teuren) Schläuchen. Das Potential der modernen Systeme wird kaum genutzt. Und die Chance, auch die Prozesse und die Unternehmenskultur zu modernisieren, wird verpasst.

Lieber in die Vorbereitung investieren

Digitale Transformation ist mehr als die Einführung neuer IT-Systeme. Das Hauptaugenmerk sollte auf der Transformation liegen, IT-Systeme sind dann das Mittel zum Zweck. Anstatt sich die Frage zu stellen, ob die IT-Systeme noch zeitgemäß sind, sollte man andere Dinge prüfen und hinterfragen. Sind unsere Prozesse und unsere Geschäftsmodelle noch zeitgemäß? Wie können wir den Kunden in den Mittelpunkt stellen? Welchen Mehrwert können wir für unsere Kunden, für unser Unternehmen und für unsere Mitarbeiter*innen schaffen?

Meine Erfahrungen zeigen, dass in einer guten Vorbereitung der Grundstein einer erfolgreichen Systemeinführung liegt. Meine Erfahrungen zeigen aber leider auch, dass viele Firmen die Vorbereitung vernachlässigen und dann gegen Ende des Projekts viel Zeit und Ressourcen aufwenden müssen, um den Projekterfolg noch zu retten.

Am Ende des Tages gilt: Nicht nur die IT-Systeme müssen modernisiert werden, sondern auch Geschäftsmodelle und Prozesse.

Top Management Zuständigkeit

Diese Evaluierung von Prozessen und Geschäftsmodellen kann nicht an Arbeitsgruppen delegiert werden. Das Top Management muss aktiv involviert sein, mitgestalten und hinter den Ergebnissen stehen. Immerhin geht es darum, das Unternehmen so auszurichten, dass es sich den schnell wandelnden Herausforderungen und Anforderungen des Marktes erfolgreich stellen kann.

Wissen Sie schon wer in Ihrer Geschäftsführung für das nächste Projekt verantwortlich sein soll? Und haben sie die richtigen Skills dafür? Sehr oft wird der Job des Projektsponsors unterschätzt, der in der Realität um einiges anspruchsvoller ist als erwartet.

Ongoing Process

Auch IT-Systeme müssen sich an die neuen Herausforderungen anpassen. Waren es bis vor wenigen Jahren hochgradig angepasste und durch Individualprogrammierung erweiterte Systeme – die dann alle 5 bis 10 Jahre in einem großen Projekt modernisiert wurden - geht man heute meist in eine andere Richtung: Systeme bieten im Standard extrem viele Möglichkeiten und lassen sich durch Konfiguration und Customizing sinnvoll anpassen und erweitern.

Dies alles bietet größtmögliche Flexibilität, um auf neue Anforderungen adäquat reagieren zu können. So ist weniger davon auszugehen, dass man die neu gewählte Plattform nach einigen Jahren wieder in einem großen Projekt modernisieren muss. Vielmehr bietet sie im Idealfall Möglichkeiten, die bestehenden Lösungen langfristig zu nutzen und zu erweitern.

IT-Abteilungen im Wandel

Auch die IT-Abteilungen stehen vor neuen Herausforderungen und Anforderungsprofilen. Galt es bisher als sehr wichtig, den Betrieb der verschiedenen Systeme zu sichern und die Infrastruktur am Laufen zu halten, ist dies durch moderne Cloud Systeme mittlerweile obsolet. Die IT-Abteilungen werden vermehrt zu Enablern und unterstützen Mitarbeiter*innen beim No Code/Low Code Development.

Die neuen Anforderungen stellen Mitarbeiter*innen und Kunden vor neue Herausforderungen. Hier ist es wichtig schnell und flexibel reagieren zu können.

Blog

Digitalisierung kann jeder! Die eigene Power Platform Strategie als Digitalisierungsturbo nutzen.

Mehr erfahren!

Fazit

Steigen Sie einen Schritt zurück, um das große Ganze betrachten zu können. Modernisieren Sie nicht einzelne IT-Systeme sondern Ihre Prozesse, Ihre Geschäftsmodelle und nicht zuletzt Ihr Unternehmen. Setzen Sie auf eine Plattform oder auf Lösungen, die sich mit der sich schnell drehenden Welt weiterentwickeln und schnell und einfach angepasst und erweitert werden können.

Wollen Sie mehr zu dem Thema erfahren? Kontaktieren Sie mich! Gerne können wir ein unverbindliches Gespräch führen.

Außerdem finden Sie interessante Informationen in diesem Blogbeitrag rund um das Thema Change-Management.

 

Beitrag teilen

Kommentar verfassen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Author:
Michael Degroute
Senior Sales Manager