Digitalisierung

Karrieren fördern – statt Listen verwalten

Oliver Schneider26.04.2021

Wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Personalabteilungen von der Arbeit mit digitalen Listen oder Papierformularen entlastet werden, können sie sich um spannendere und kreative Aufgaben kümmern. Sie übernehmen Verantwortung für ihre Kolleginnen und Kollegen und fördern und unterstützen sie beim Vorankommen im Unternehmen und ihrer individuellen Weiterentwicklung.

Jetzt registrieren

Webinar Registrierung

Digitalisierung der HR-Abteilung – WARUM und WAS eigentlich?
Datum: 01.06.2021
Uhrzeit: 11:00 - 12:00 Uhr

Die Angabe Ihrer Daten ist freiwillig. Lesen Sie dazu die ausführlichen Hinweise zum Datenschutz.

Situation in der Personalabteilung

Vorrausetzung ist es allerdings, dass die HR-Mitarbeiter die digitalen Werkzeuge in die Hand bekommen, die ihnen die Routinen abnehmen – damit sie stattdessen ihre eigenen Fähigkeiten und ihre eigene Kreativität entfalten können.

Leider sieht im Moment die Realität etwa anders aus. Nach verschiedenen Schätzungen gehen in den Personalabteilungen bis zu 80 Prozent der möglichen, kreativen Arbeitszeit verloren, weil die Mitarbeiter in den endlosen Kreisläufen von Verwaltungsaufgaben und Listenschreiben verloren sind. Und dass obwohl ein großer Teil dieser Aufgaben sehr leicht und mit einer ungleich höheren Genauigkeit von Computern übernommen werden könnten.

Changemanagement für das Personalwesen

So ist die dringende Aufgabe für die Verantwortlichen, die über Jahrzehnte gewachsenen Abläufe zu überdenken und aufzuräumen. Sie sollten die anfallende Arbeit neu sortieren und damit die Prozesse sinnvoll zwischen IT-Systemen und Mitarbeitern aufteilen. Deren Aufgabe wird es sein, die Verantwortung für die Kolleginnen und Kollegen zu übernehmen und sie in ihrer Karriere zu begleiten und zu fördern.

Die Computer sind im Hintergrund für die Verwaltung und das Sortieren von Daten und Listen, Formularen und Karriereplänen zuständig. Sie arbeiten 24 Stunden und sieben Tage in der Woche an diesen Routineaufgaben und sind – anders als die Mitarbeiter – endlos skalierbar.

Wenn das Unternehmen wächst, wächst die digitale Personalverwaltung mit und erledigt zuverlässig und pünktlich alle anfallenden Abläufe automatisch. Dazu zählen je nach Ausbau und Grad der Digitalisierung Freigaben, Fristen, Reviews etwa bei der Urlaubsplanungen, bei der Gehaltsabrechnung, im Rahmen der Stellenausschreibung, beim Recruiting oder Onboarding.

Whitepaper

Interessante Fakten liefert Ihnen auch unser kostenloses Whitepaper "Human Capital Management - Mehr Zeit für Strategie statt Routine".

Hier anfordern

Digitalisierungsroadmap für die Personalabteilung

Zu den Aufgaben der digitalen Personalverwaltung zählt auch die chronologische Dokumentation der Karriere der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von dem ersten Vorstellungsgespräch an. In den Systemen sind Expertise, Weiterbildungen, Karriereschritte, Erfolge und auch Rückschläge und Schwächen jederzeit zum Abruf bereit. Mit Unterstützung von automatisierten Prozessen und Routinen ermitteln die Personalabteilungen aus diesem Talent-Ökosystem die jeweils ideale Person für eine neu ausgeschriebene Stelle oder eine bestimmte Aufgabe.

Grundlage ist eine Plattform, in der die Stammdaten jeder Mitarbeiterin und jedes Mitarbeiters des Unternehmens jederzeit verlässlich bereitstehen. Auf dieser Datenbasis unterstützen sie bei allen Prozessen wie Dienstreisen, Urlaubsabrechnung, Onboarding oder Weiterbildung. Im Rahmen der Digitalisierung der Personalabteilung werden die Module und Funktionen laut der Roadmap installiert und bilden schließlich eine end-to-end-automatisierte Personalabteilung ab.

Weitergehende Informationen zu diesem Thema können Sie unserem Whitepaper "Human Capital Management - Mehr Zeit für Strategie statt Routine" entnehmen.
Mehr dazu erfahren Sie auch in unserem Webinar "Digitaliserung der HR-Abteilung – WARUM und WAS eigentlich?". Melden Sie sich gern dazu an oder kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail.

Beitrag teilen

Kommentar verfassen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Author:
Oliver Schneider
Sales Consultant