Digitalisierung

Die drei Phasen der Cloud Migration

Christian Krause25.05.2020

Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Und so ist auch eine strategische Cloud Migration nichts, was man in einer Hauruck-Aktion unternehmensweit an einem einzigen definierten Termin durchzieht. Im Gegenteil. Sind die strategischen Rahmenparameter gesetzt und die zu migrierenden IT Workloads definiert und priorisiert (z.B. durch einen COSMO CONSULT Workshop  auf Basis des Cloud Adoption Frameworks), startet man pilotmäßig mit einem ersten Cloud Migrationsprojekt, dem eine Reihe von Anschlussprojekten folgen.

Jetzt registrieren

Dieses Webinar ist aktuell ausgebucht.

Das Cloud Adoption Framework bereitet einerseits die technische „Landing Zone“ konzeptionell vor, in die alle IT Workloads migriert werden, und kommt andererseits während späterer Phasen der Cloud Migration immer wieder zum Einsatz, um als Lebenszyklus-Leitlinie stets die richtigen Fragen und Antworten für aktuell anstehende Entscheidungen z.B. im Bereich Governance und Compliance zu liefern.

Phasen von Migrationsprojekten

Es gibt eine große Bandbreite an unterschiedlichen Arten und Größen von Cloud Migrationsprojekten, je nach strategischer Bedeutung, Umfang, Komplexität und Technologie der zu migrierenden Infrastrukturen und Anwendungen. Trotzdem folgen alle Projekte typischerweise einem gemeinsamen Ablaufmodell, das aus folgenden Phasen besteht:

  • Assessment
  • Migration
  • Optimierung

Das erste Migrationsprojekt sollte überschaubar gehalten werden, durch geschickte Auswahl eines Workloads mit „angemessener“ Geschäftsrelevanz – d.h. nicht den Kantinenplan online stellen (unterkomplex), aber auch nicht sofort einen wertschöpfenden Kernprozess herausreißen und in die Cloud verschieben. Mit kleinen Schritten starten, auf dem Weg lernen und das Gelernte nach und nach in immer größeren Herausforderungen zur Anwendung bringen, ist die Devise.

Assessment

In der Beurteilungsphase wenden wir eine Mischung aus mündlicher Befragung und technischen Analysetools an, um das aktuelle Umfeld zu ermitteln, mit dem Sie beginnen. Wir beschränken dabei das Assessment nicht auf die eingesetzten IT-Systeme und Softwareversionen, sondern sehen es als Gelegenheit, das Geschäft unserer Kunden eingehend zu verstehen. Die Zusammenarbeit in dieser Phase erfolgt in der Regel mit Projektmanagern, IT-Fachleuten, Endbenutzern und anderen Personen, die wertvolle Einblicke in Geschäftszweck, Voraussetzungen, weiteren Anforderungen und Rahmenbedingungen des zu migrierenden IT Workloads geben können. In dieser Phase können als Alternative zu einer 1:1 Abbildung des Workloads in der Cloud (Rehost) auch Möglichkeiten zur technischen und organisatorischen Veränderung (Refactor, Rearchitect, Rebuild, Replace) gemeinsam ermittelt und diskutiert werden.

Ein Ergebnis eines solchen Assessments ist vor allem ein detailliertes Verständnis der Kostensituation - bestehende Anwendungsbetriebskosten, eine Prognose der Cloud-Betriebskosten nach der Migration und die Kosten der Migration selbst. Diese Kosten sind zusammen mit den anderen Vorteilen der Migration für eine Entscheidung über das Migrationsprojekt von entscheidender Bedeutung. Typischerweise wird daher nach dem Assessment entschieden, ob mit der Anwendungsmigration selbst fortzufahren ist oder ob ein anderer Workload bessere Chancen bietet.

Whitepaper

Laden Sie sich kostenlos unser Whitepaper "Der Schlüssel zum erfolgreichen Cloud-Umstieg" herunter und erfahren Sie, wie Sie die IT-Infrastruktur Ihres Unternehmens schnell, sicher und effizient in die Cloud verlagern.

Whitepaper herunterladen

Migration

Ist nach dem Assessment eine Migration freigegeben, führen in dieser Phase unsere technischen Experten den Aufbau und die Migration der Infrastruktur eines definierten IT Workloads in Azure durch, oder unterstützen bei der Modernisierung von Anwendungen durch Einrichtung und Inbetriebnahme nativer Cloud-Dienste. Nach Maßgabe des im Cloud Adoption Framework Workshop definierten „Landing Zone“-Konzeptes wird dabei die Grundlage für die Erweiterung des Firmennetzwerkes um in Azure gehostete Komponenten gelegt und die wichtigen Identitäts- und Sicherheitsrichtlinien und -artefakte (wie z.B. Azure Active Directory, Azure AD Connect, Security Advisor) werden wie geplant eingerichtet. Parallel zur eigentlichen Migration erfolgen in der Regel laufende Benutzerakzeptanztests und die Überwachung der im Failback-Plan definierten qualitativen und quantitativen Qualitätsmerkmale der neuen Umgebung.

Optimierung

In der Optimierungs- und Verwaltungsphase übernimmt optional unser Cloud & IT Services -Team die laufenden Administrations- und Überwachungsaufgaben Ihres nun in die Cloud migrierten IT Workloads, und führt die vorbeugende Wartung und laufende Optimierung der Umgebung durch. Die Optimierung kann die Kosten betreffen, oder auch technische oder sicherheitsrelevante Parameter. Ansatzpunkte dazu ergeben sich sehr bald, denn cloudbasierte Infrastrukturen und Anwendungen liefern out- of-the-box große Mengen an Telemetriedaten, die leicht auf Optimierungsmöglichkeiten überprüft werden können.

Fazit

Der Weg zu Wettbewerbsvorteilen für jedes Unternehmen führt über die Cloud. Indem erfolgreiche IT-Infrastrukturen und -anwendungen durch eine meist in drei Phasen ablaufende Cloud Migration effizienter, kostengünstiger und sicherer gemacht werden, werden Menschen, Daten und Prozesse auf neue Weise verbunden. Geschäft und IT wachsen so näher zusammen und optimieren gemeinsam die wertschöpfenden Prozesse, um neue Werte für Ihre Kunden zu schaffen.

Wollen Sie wissen, wie Sie die Vorteile der Cloud sicher für Ihr Unternehmen nutzen? Dann melden Sie sich am besten gleich für unser kostenloses Webinar "Warum jetzt die beste Zeit ist, Ihre IT-Infrastruktur in die Microsoft Cloud zu bringen!" an, das am 23.06.2020 um 11:00 Uhr stattfindet. Hier verraten wir Ihnen, wie ein professionelles Migrationskonzept aussehen sollte oder welche Prozesse zuerst in die Cloud umziehen sollten. Ihnen fehlt dafür die Zeit? Dann ist unser Whitepaper "Der Schlüssel zum erfolgreichen Cloud-Umstieg" ein guter Einstieg. Darin erfahren Sie unter anderem, wann sich der Einstieg lohnt und wie Sie dabei Kosten sparen.

Beitrag teilen

Kommentar verfassen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Author:
Christian Krause
Operations Manager, Cloud & IT Services